Begriffserklärung

Substanzabhängigkeit

Drei oder mehr folgender Kriterien liegen vor:

  1. starker Wunsch oder eine Art Zwang zu konsumieren;
  2. Verminderte Kontrollfähigkeit bezüglich des Beginns, der Beendigung und der Menge des Konsums;
  3. körperliches Entzugssyndrom bei Beendigung oder Reduktion des Konsums;
  4. Toleranzentwicklung;
  5. Fortschreitende Vernachlässigung anderer Vergnügen oder Interes­sen zugunsten des Substanzkonsums;
  6. Anhaltender Substanzkonsum trotz Nachweises eindeutiger schädlicher Folgen

Näheres unter: icd.who.int

 
Wenn Sie von Gewalt betroffen sind
und Unterstützung benötigen,
rufen Sie bitte beim Hilfetelefon an!
Das Traumenetz Berlin vermittelt keine Psychotherapieplätze.
Nutzen Sie gerne unsere Therapeut*innensuche
https://www.hilfetelefon.de/ Therapeut*innensuche